Wettbewerbe

In Ermangelung an wettbewerbswilligen Motorfliegern ist in den letzten Jahren nur mehr das Segelfliegen wettbewerbsmäßig am Platz betrieben worden.

Den Auftakt bildet dabei das schon traditionelle Neujahrsfliegen, das am 1. Jänner 2012 schon zum 30. Mal stattgefunden hat. Dabei steht eindeutig die gesellschaftliche Komponente im Vordergrund. Es kommen auch Piloten aus anderen Vereinen, der Ablauf ist zwanglos, die Aufgaben sind einfach und es gibt für jeden Teilnehmer einen Preis.

Im Mai und im September wird seit 1997 jeweils ein etwas anspruchsvollerer Seglerbewerb abgehalten, dessen Flugaufgaben halb aus Spaß halb aus Leistung bestehen. Für die drei Erstplatzierten gibt es Geldpreise, wodurch sich der Begriff Tausenderfliegen eingebürgert hat.

Erstmals im Jahr 2000 wurde im Juni ein reiner Dauerflugbewerb durchgeführt und mit über einer Stunde Flugzeit überlegen gewonnen. Das mit einer alten Ellipse 1 mit nur einem funktionierendem Querruder! Außerdem wurde am Grillabend ebenfalls ein kleiner Bewerb mit leicht verändertem Neujahrsflug-Reglement durchgeführt.

Den Höhepunkt der Wettbewerbsaktivitäten des Vereins bildet allerdings der Hohe Wand Pokal, der nicht am Platz durchgeführt wird. Das ist eine offene Veranstaltung der Klasse F3F, die wir in Eigenregie auf dem Drachenfliegergelände der nahen (8 km) Hohen Wand durchführen.